Keying

In den Bibliotheks- und Textwissenschaften das manuelle Erfassen eines Textes (d. h. das „Abtippen”) im Zuge seiner Digitalisierung. Vgl. Double-Keying