HathiTrust Digital Library

Category: 
1. April 2019

1. Kurzbeschreibung

Die HathiTrust Digital Library ist eine Online-Volltextdatenbank, die Primär- wie Sekundärliteratur bedeutender US-amerikanischer Forschungs- und Universitätsbibliotheken und Forschungsinstitutionen zur Verfügung stellt.

HathiTrust-Startseite
Abb. 1: Benutzeroberfläche der HathiTrust Digital Library

Steckbrief

  • https://www.hathitrust.org/
  • circa 17.000.000 Bände bzw. circa 8.000.000 Bücher
  • Schwerpunkte: Sprach- und Literaturwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Theologie, Philosophie
  • etwa die Hälfte der Werke in englischer Sprache, zweitgrößte Sprachgruppe Deutsch, gefolgt von Französisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch und vielen weiteren Sprachen
  • Berichtszeitraum: 1500 bis Gegenwart, Schwerpunkt bei den gemeinfreien Werken zwischen 1800 und 1923
  • Metadaten: Autor, Sprache, Veröffentlichungsort und -jahr, Verlag, Themenbereiche, Seitenzahl, Buchmaß, ISBN (OCLC, LCCN), Urheberrechtsvermerk, URL
  • Ziel: Erhalt des kulturellen Gedächtnisses durch Organisation, Digitalisierung, Langzeitarchivierung und Bereitstellung v. a. von Büchern und Zeitschriften (ursprünglich als Back-up von Google Books angelegt), Koordination einer gemeinsamen Speicherstrategie der Bibliotheken
  • Zusammensetzung: Digitalisate aus der Zusammenarbeit der über 140 HathiTrust-Mitglieder mit Google, dem Internet Archive und Microsoft und eigene Digitalisate aller beteiligten Bibliotheken
  • Möglichkeit der Zusammenstellung eigener Textsammlungen und deren Verwaltung (Bearbeiten, Speichern, Teilen, Herunterladen der Metadaten als TSV- oder JSON-Datei)
  • Zugriffsmöglichkeiten: HathiTrust-Mitglieder: Zugriff auf alle urheberrechtlich geschützten Werke, Herunterladen vollständiger Bücher; andere: Zugriff auf alle gemeinfreien Werke, Herunterladen einzelner Seiten im PDF-Format

2. Anwendungsbeispiel

Sie möchten die Zeitschrift Die Fackel von Karl Kraus nach Äußerungen über Heinrich Heine untersuchen, um Rhetorik und Darstellungsweise des Herausgebers und Satirikers zu analysieren. Um einen Einstieg in Ihre Recherche zu finden, möchten Sie sich außerdem einen Überblick über die relevante Forschungsliteratur zu Karl Kraus verschaffen.

3. Diskussion

3.1 Kann ich die HathiTrust Digital Library für wissenschaftliche Arbeiten nutzen?

Ja, der Verlag HathiTrust verpflichtet sich dazu, die hohe Qualität digitalisierter Texte und Metadaten zu sichern. Das Repositorium wurde vom Center for Research Libraries (CRL) als ein vertrauenswürdiges und die TRAC-Kriterien1 erfüllendes digitales Langzeitarchiv ausgezeichnet. Verbindliche Richtlinien (https://www.hathitrust.org/ingest), an die sich Partnerorganisationen bei der Beisteuerung ihrer Digitalisate halten müssen, zielen ebenfalls auf den Erhalt einer hohen Qualität ab. Im Rahmen einer umfassenden Digitalisierungsstrategie werden fortlaufend Qualitätskontrollen durchgeführt, in denen die zufriedenstellende Berücksichtigung der ratifizierten Standards zur Bewahrung digitalisierter Objekte überprüft wird. Die Qualität der Beiträge wird gemessen und dokumentiert, um darauf aufbauend eine fortschreitende Qualitätsverbesserung zu initiieren. Bei der großen Bandbreite an Inhalten, die von zahlreichen Forschungseinrichtungen beigesteuert werden, ist eine gleichwertige Qualität sämtlicher gescannter Dokumente nicht immer gegeben. Mangelnde Bildqualität oder OCR-Probleme werden jedoch bearbeitet, nachdem sie von Nutzer*innen gemeldet wurden.
Das Verbundprojekt HathiTrust unterstützt im Rahmen einer vereinbarten Speicherstrategie die Digitalisierung und Aufnahme digitaler Bücher, Journals und buchähnlicher Materialien wie Manuskripte. Auch der Import von Audio- und Bilddateien ist ausdrücklich erwünscht.
Die HathiTrust Digital Library ermöglicht Ihnen eine äußerst dynamische Texterschließung, die die Arbeit mit umfangreichen Primär- und Sekundärquellen bereichert. Die multifunktionale Menüleiste beinhaltet neben gängigen Funktionen wie dem Heran- und Herauszoomen auch unterschiedliche Seitenansichten (Buch, Thumbnail, Einzelseite, Full Screen). Innerhalb der Referenz können Sie über die Menüleiste direkt an die für Sie relevante Textpassage springen.

Arbeit mit einer Referenz bei HathiTrust
Abb. 2: Interface der Menüleiste der HathiTrust Digital Library

Sie können darüber hinaus beispielsweise die originalen Transkripte der Fackel ansehen und zwischen unterschiedlichen Textdarstellungen wählen: Über den “Plain-Text”-Button können Sie zwischen der reinen Textansicht und dem originalen Seitenlayout hin und her springen. In den einzelnen Digitalisaten sind Volltextsuchen über das “Search in this text”-Eingabefeld möglich. Ergebnisse werden im Transkript angezeigt.

Suchoption innerhalb einer Referenz
Abb. 3: Per Suchanfrage lassen sich Textdokumente nach Begriffen durchsuchen. Links: Die Ansicht der “Plain Text”-Variante mit der Hervorhebung des Suchbegriffs; Rechts: Via “Scroll”-Button können Sie die entsprechende Seite im Original ansehen

3.2 Wie benutzerfreundlich ist die Arbeit mit der HathiTrust Digital Library?

Die Website der HathiTrust ist übersichtlich gestaltet und für Erstnutzer*innen intuitiv bedienbar. Der Fokus richtet sich nach dem Aufrufen der Startseite unmittelbar auf das Wesentliche des digitalen Langzeitarchivs: Das Suchfeld und die unterschiedlichen Recherchemöglichkeiten (Volltextsuche oder Katalogsuche). Ebenfalls selbsterklärend ist die Sondierung der Ergebnisse von Suchanfragen und die Erkundung der frei zugänglichen Referenzen. Ein englischsprachiges digitales Handbuch, in dem unter anderem häufig gestellte Fragen zur Benutzung der Online-Bibliothek sowie Hinweise für eine erfolgreiche Suche oder Copyright-Vermerke erläutert werden, steht Ihnen zur Verfügung (https://www.hathitrust.org/help) und erleichtert erste Recherche-Schritte. Darüber hinaus ist der HathiTrust Verlag für Anfragen aller Art per E-Mail, Telefon, Kontaktformular oder Post erreichbar. Das primäre Engagement der HathiTrust gilt den US-amerikanischen Universitäts- und Forschungsbibliotheken, deren Status über einen Check der IP-Adresse überprüft wird. Auf urheberrechtlich geschützte Werke können ausschließlich Mitglieder der Partnerbibliotheken zugreifen. Das Herunterladen ganzer Bücher ist ebenfalls den Mitgliedern vorbehalten. Der Zugang zu Werken, die bis 1923 in den USA veröffentlicht wurden, ist nur mit einer US-amerikanischen IP-Adresse möglich. Sämtliche vor 1872 außerhalb der USA veröffentlichten Werke werden als gemeinfreie Werke eingestuft und sind deshalb weltweit abrufbar. Freie Nutzer*innen können zwar in der gesamten Bibliothek recherchieren, müssen hierbei jedoch die eingeschränkten Zugriffsmöglichkeiten auf den Gesamtbestand der HathiTrust Digital Library berücksichtigen, was die Recherche erheblich einschränken kann. Über den “Find in a Library”-Button können externe Nutzer*innen allerdings herausfinden, in welcher Bibliothek oder welcher Datenbank Referenzen zur Verfügung stehen.

Erstellen eines permanenten Links in der HathiTrust Digital Library
Abb. 4: Durch den permanenten Link können Sie zeitunabhängig auf die entsprechende Referenz zurückgreifen

Einzelne Seiten lizenzierter Werke können Sie als PDF herunterladen oder als permanenten Link speichern, der Sie zur der entsprechenden Seite zurückführt.
Externe Nutzer*innen können außerdem einen kostenlosen Gast-Account erstellen (Zugang entweder über existierenden Account bei Google, Facebook, Twitter, Yahoo, LinkedIn, Microsoft oder nach der Erstellung eines Accounts bei der University of Michigan), in dem Sie eigene Literatursammlungen erstellen, verwalten und mit anderen Nutzer*innen teilen können. Auch hier gilt allerdings die Beschränkung auf als gemeinfrei eingestufte Werke, die vor 1872 außerhalb der USA erschienen sind. Aktuelle relevante Forschungsliteratur wird zwar angezeigt und kann seitenweise gelesen werden, für einen Volltextzugang müssen Sie jedoch den Umweg über den “Find in a Library”-Button gehen.

Standortermittlung einer Referenz
Abb. 5: Via “Find in a library”-Button werden Ihnen die Standorte einer Referenz aufgelistet

4. Wie funktioniert die Textsuche in der HathiTrust Digital Library?

Innerhalb des Gesamtkatalogs können Sie über die Freitexteingabe eine Volltextsuche durchführen. Die Katalogsuche können Sie nach Titel, Autor, Thema, ISBN/ISSN, Herausgeber oder Serientitel spezifizieren. Ergebnisse der Suchanfrage werden als scrollbare Literaturliste dargestellt. Als hilfreiche Ergänzung der Recherche erweist sich die “Refine Results”-Spalte, in der unter Filtern wie beispielsweise Sprache, Thema oder Datum der Veröffentlichung spezifizierte Rechercheergebnisse abgerufen werden können. Über den “Catalog Record”-Button gelangen Sie zu der Detailansicht der Referenz, in der Ihnen auch die Metadaten zur Verfügung gestellt werden. Diese basieren auf den Metadaten der unterschiedlichen Bibliotheken und sind deshalb nicht immer einheitlich. Grundlegende Metadaten wie Titel, Referenzart und Datum werden in jedem Fall zur Verfügung gestellt und lassen sich direkt in Ihr Literaturverwaltungsprogramm importieren. Hier wird die weitere Suche nach Forschungsliteratur erleichtert, indem in der “Similar Items”-Spalte weitere Publikationen des Autors angezeigt werden.

Recherche in der HathiTrust Digital Library
Abb. 6: Detailansicht der Recherche in der HathiTrust Digital Library

5. Nachweise und weiterführende Literatur

  • Christenson, Heather (2011): „HathiTrust. A Research Library at Web Scale.” In: Library Resources and Technical Services 55 (2), 93–102.
  • Cobine, Ryan, J. Stephen Downie, Inna Kouper, Robert McDonald, Beth Pale, Beth Sandore Namachchivaya, Yiming Sun und John Unsworth (2013): „HathiTrust Research Center: Computational Access for Digital Humanities and Beyond.” In: JCDL 13 Proceedings of the 13th ACM/IEEE-CS joint conference on Digital libraries, 395–396.
  • Datenbank HathiTrust: Datenbankinformationssystem der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg (2018). https://www.sub.uni-hamburg.de/recherche/datenbank-informationssystem/detail/datenbank/11360.htm [Zugriff:12. Februar 2019].
  • Harvey, Ross (2012): Preserving Digital Materials. Current Topics in Library and Information Practice. Berlin/Boston: de Gruyter.
  • 1. Trustworthy Repositories Audit & Certification; Kriterienkatalog für vertrauenswürdige Langzeitarchive.