Tagsets

Häufig werden in der Literaturwissenschaft ähnliche Phänomene an unterschiedlichen Texten untersucht. Das können z. B. strukturelle Merkmale wie „narrative Ebenen“ oder Themen und Motive wie „Landschaften“ oder auch „Entsagung“ sein.

Um diese Phänomene in digitalen Texten zu annotieren, empfiehlt sich die Erstellung von sogenannten Tagsets, also einer Sammlung von deskriptiven Bezeichnungen zur Annotation der entsprechenden Phänomene im Text.

An dieser Stelle werden wir Ihnen veröffentlichte Tagsets und Guidelines zur Nutzung dieser Tagsets zur Verfügung stellen.

Emotionsanalyse

21. September 2020
Tagset zur Emotionsanalyse

Das Tagset Emotionsanalyse ist für die Analyse emotionstragender Textelemente in literarischen Texten geeignet. Es enthält grundlegende Kategorien für die Untersuchung von durch literarische Figuren zum Ausdruck gebrachten Emotionstypen und basiert auf strukturorientierten Ansätzen der Emotionsforschung. Das Tagsets ist darauf ausgerichtet, zunächst eine möglichst große Bandbreite figurenbezogener emotions-, gefühls- oder stimmungstragender Textelemente herauszufiltern, die sich anschließend in einem weiteren Analyseschritt klassifizieren lassen.

Tagset Interpretationstexte analysieren

27. Juli 2020
Tagset Interpretationstexte analysieren

Das Tagset Interpretationstexte analysieren dient der Annotation literaturwissenschaftlicher Interpretationstexte. Es stellt Kategorien zur Analyse wichtiger Strukturmerkmale und anderer Eigenschaften von Interpretationen bereit (z. B. zur Markierung zentraler Thesen, von Formen des Umgangs mit Forschungsliteratur usw.). Darüber hinaus kann es auch für die Annotation von wissenschaftlichen Texten im Allgemeinen verwendet werden und lässt sich je nach Bedarf leicht ergänzen bzw. anpassen.