Neuigkeiten-Archiv

Auf der Konferenz des DHd-Verbandes 2019 haben wir in Mainz einen CATMA-Workshop gegeben (http://catma.de) und in Frankfurt einen Vortrag zum Thema "Social Media, YouTube und Co: Multimediale, multimodale und multicodierte Dissemination von Forschungsmethoden in forTEXT" gehalten. Hier finden Sie die Folien.

In den vergangenen Wochen waren wir auf Workshops an den Universitäten Frankfurt, Mainz und Basel vertreten und sind mit den unterschiedlichsten Forscher*innen in einen spannenden Austausch getreten.

Das forTEXT-Team wird auf dem Workshop „Finding Metaphor in Discourse" an der Uni Basel (8.–9. November 2018) über empirisierende Hermeneutik sprechen und in die praktische Arbeit mit dem Textannotations- und -analysetool CATMA einführen.

"Named Entity Recognition (NER) and Digital Text Annotation and Analysis with CATMA"

Die forTEXTler Jan Horstmann und Mareike Schumacher werden am 26.10.2018 in der Literary Linguistics Group an der Johannes Gutenberg Universität Mainz einen DH-Workshop geben, der sich mit den Methoden der Named Entity Recognition und der digitalen Textannotation und -analyse mit CATMA auseinandersetzt.

Am 2. Juli fand das konstituierende Treffen des wissenschaftlichen Beirats für forTEXT statt. Die Teilnehmer diskutierten vor allem Strategien für die Dissemination digitaler Textanalysemethoden.

forTEXT wird im Rahmen des Seminars zu Richard Dehmel einen Workshop zur automatisierten Handschriftenerkennung anbieten. Frau Tamara Terbul aus dem Projekt Transkribus wird den Workshop leiten, der am Mittwoch den 13.6.2018 von 16–20 Uhr in Raum AB 3 des StaBi-Altbaus stattfinden wird.

Identität und Familie. Erster forTEXT-Nachwuchsworkshop "Methodenvielfalt" (Juni 2018)

Der forTEXT-Nachwuchsworkshop will Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit geben, sich theorie- und methodenübergreifend über ein literaturwissenschaftlich vielseitig zu bearbeitendes Thema auszutauschen und sich untereinander zu vernetzen und richtet sich primär an Literaturwissenschaftler*innen, die einen klassischen, nicht den Digital Humanities zugerechneten Forschungsansatz verfolgen.

Ergebnisprotokoll und Präsentationen

Das Ergebnisprotokoll und die Präsentationen des forTEXT-Expertenworkshops zu Beratungskonzepten in den Digital Humanities (2. und 3. Februar 2018 an der Universität Hamburg) sind jetzt online.

Expertenworkshop an der Universität Hamburg

Am Freitag, 02.02.2018 und Samstag, 03.02.2018 möchten wir den Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen Forscher*innen befördern, die sich mit DH-bezogenen Beratungs- und Disseminationskonzepten auseinandersetzen.